ikoo brush – Glättbürste“e-styler“ im Test

– Werbung –

Irgendwie spielen meine Haare immer wieder eine größere Rolle in meinem Blogposts oder bei meinen Shootings 🙂 Sie sind mir einfach sehr wichtig und ich bin auch stolz auf meine Mähne 🙂 Wenn ich meine Haare schnell und gepflegt stylen oder einfach nur Abwechslung reinbringen möchte, dann glätte ich sie meistens. 🙂 Bisher behandle ich meine Haare ganz klassisch mit einem Glätteisen. Daher freue ich mich, was neues ausprobieren zu dürfen, nämlich den e-styler von ikoo brush. 🙂

Was ist der Unterschied von der ikoo brush zum normalen Glätteisen?

Auf dem ersten Blick ähnelt der e-styler einer Bürste. Das erleichtert dementsprechend auch die Handhabung, da die Haare gleichzeitig gebürstet und geglättet werden.

Zudem zeichnet sich der e-styler von ikoo brush durch hochwertige Keramikplatten und der Möglichkeit der individuellen Einstellung der Heizstufen aus. Zudem sorgt die Ionenfunktion dafür, dass einzelne, kleine Härchen abstehen. 🙂 Klingt ziemlich nach Rocket-Science, nicht wahr? Konnte ich am Anfang auch nicht ganz glauben, habe mich aber dann ziemlich schnell vom Gegenteil überzeugen lassen. Echt faszinierend!

In dem Onlineshop von ikoo-brush (Affiliate-Link) könnt ihr euch die Bürsten mit all den technischen Raffinessen mal genau anschauen und die verschiedenen Farben bestaunen.

Der Praxistest

Ungemacht sind meine Haare eine halbe Katastrophe. Ich habe eigentlich total krause Naturlocken mit und auch eine ganze Menge abstehende kleinere Härchen. 😀 Gerade beim Glätten habe ich immer Bedenken, dass meine Haare zu glatt werden. Ich habe nämlich die Angewohnheit, mir dauernd durch die Haare zu fahren und wenn sie zu glatt sind, fühlt sich das für mich merkwürdig an… keine Ahnung, warum 😀

Haare glätten mit der ikoo brush e-styler - eine gute Alternative zum Glätteisen
Haare glätten mit der ikoo brush e-styler wird zum Kinderspiel

Nun bin ich gespannt, ob der e-styler meine Haare bändigen kann. Während diese Bilder entstanden sind, war es für mich die erste Anwendung mit der Wunderbürste. Alles war total leicht verständlich und ich war gespannt darauf, wie oft ich mit der Bürste durch meine Haare fahren musste, bis sie glatt sind. Mir ist es wichtig, dass die Anwendung nicht zu zeitaufwendig ist, damit ich die ikoo brush auch in meinen hektischen Alltag integrieren kann 🙂

Haare glätten mit der ikoo brush e-styler - einfache Anwendung durch Bürstenform

Die Anwendung ist tatsächlich wirklich sehr einfach. Ob ihr die Haare von oben oder unten bürstet, macht keinen Unterschied. Da ich so viele und dicke Haare habe, habe ich sie von unten gebürstet. Dadurch konnte ich besser die Haare abtrennen und aufgreifen.

Das tolle an der Bürste ist, dass die Temperatur manuell eingestellt werden kann. Dadurch kann man die eigenen Haare schonender behandeln.

Das Ergebnis

Haare glätten mit der ikoo brush e-styler - das Ergebnis kann sich sehen lassen, oder?

Mit dem Ergebnis der ikoo brush bin ich wirklich sehr zufrieden. Die Anwendung war einfach und mit der Bürste ist die Handhabung leicht umzusetzen. Es stehen auch keine kleinen Härchen ab und meine Befürchtungen haben sich nicht bestätigt. Obwohl meine Haare nun glatt sind, sind sie nicht zu glatt und haben noch etwas Volumen. 🙂 Was ich sonst noch so mache, um meine Haare zu pflegen, könnt ihr in meinem Haarroutine-Blogpost für gesunde Haare lesen.

Mittlerweile ist der e-styler aus meiner Routine nicht mehr wegzudenken. 🙂 Arbeitet ihr auch mit einer Glättbürste oder benutzt ihr ein herkömmliches Glätteisen? Ich freue mich auf eure Kommentare!

Eure Rebecca

2 Antworten auf „ikoo brush – Glättbürste“e-styler“ im Test“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.