Mein Jahresrückblick 2016

– Werbung –

Langsam wird es Zeit für einen Jahresrückblick, denn das Jahr 2016 neigt sich dem Ende zu. Das nehmen viele zum Anlass, das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen.  🙂

Auch ich möchte auf dieses Jahr zurückblicken und die größten Highlights mit euch teilen. 🙂

Paris

Der erste Höhepunkt in diesem Jahr war meine erste kleine Reise nach Paris. Für mich war es das erste Mal und diese wunderschöne Stadt hat mich verzaubert. Eins steht auf jedenfall fest: Ich werde bald auf jedenfall wieder nach Paris fahren. Dort gibt es soviel zu sehen und die Atmosphäre ist einzigartig. Um euch auch einen kleinen Eindruck davon zu machen, könnt ihr hier meinen Beitrag dazu lesen. 🙂

Mit Guhl in Berlin

Und dann ist mir etwas Unfassbares passiert. Tatsächlich habe ich ein Wochenende in Berlin gewonnen. Zuerst dachte ich, dass es sich um eine Spam-Mail handelte. Denn wann gewinnt man denn so eine Reise? 🙂 Doch es war echt und so konnte ich mich von Guhl in Berlin verwöhnen lassen. 🙂 Das Schönste jedoch war, dass ich dort tolle Leute kennenlernen durfte, mit denen ich heute noch Kontakt habe. Vielen Dank an Guhl und das ganze Team, dass ich sowas erleben durfte. Natürlich könnt ihr auf meinem Blog nachlesen, was genau ich dort erleben durfte. 🙂

Das absolute Trend-Kleid des Jahres

Als diesen Sommer das Kleid bei Zara rauskam, ist wahrlich eine Hysterie ausgebrochen. 😀 Denn die Läden wurden überrannt und der Online-Shop war ausgelastet. Ja, es handelt sich um dieses wunderschöne Blumenkleid. Ob in der Stadt oder auf Instagram. Immer öfter sah man dieses Kleid. 🙂 Gerne könnt ihr mehr Bilder sehen. 🙂

Bali

Wenn ich diese Bilder sehe, möchte ich sofort wieder zurück. Mein diesjähriger Sommerurlaub habe ich auf der tollen, kleinen Insel Bali verbracht. Dort durfte ich eine neue Kultur kennenlernen und das absolute Paradies genießen. Ihr müsst unbedingt meinen Beitrag über Bali lesen. Dort könnt ihr u.a. viele weitere Bilder sehen. 🙂 Fernweh ist garantiert. 😀  Übrigens: Dieser Look war mein absoluter Favorit auf der Insel. 🙂

Über mich

Zum ersten Mal habe ich einen persönlichen Beitrag über mich veröffentlicht und ein bisschen aus dem Nähkästchen geplaudert. Bisher habe ich mich immer zurückgenommen. Zudem hat es mich auch etwas Überwindung gekostet. Aber zum Glück hat es gar nicht wehgetan. 🙂 Daher folgt 2017 eventuell ein zweiter Teil. 🙂 Wenn ihr mir schon immer mal eine oder mehrere Fragen stellen wollte, schreibt mir einfach und ich werde das beim zweiten Teil des „über mich“ berücksichtigen.

Coty X-mas Bloggerworkshop

Für mich war es ein wunderschöner Jahresabschluss. Denn ich durfte nach Hamburg reisen und an dem X-mas Bloggerworkshop von City teilnehmen. Das, was mir an den Events mit am Meisten gefällt ist, dass man immer wieder tolle Menschen kennenlernt. Das war auch in Hamburg der Fall. 🙂 Was wir dort tolles gemacht haben, könnt ihr hier mit weiteren tollen Bildern nachlesen.

Vielen Dank an Euch

In diesem Zusammenhang möchte ich mich auch bei euch bedanken. Dafür, dass ihr immer meine Beiträge lest und verfolgt, was ich so treibe. 🙂 Auch für das tolle Feedback, was ihr mir immer gebt, denn das treibt mich an, weiter schöne Outfits zu shooten und meinen Blog mit weiteren Travel- und Lifestyle Beiträgen zu füllen. 🙂 Ohne euch, würde es diesen Blog gar nicht geben. <3

Mein Vorsatz für das neue Jahr ist, dass ich mehr Beiträge veröffentlichen und mit euch mehr aus meinen Leben teilen möchte. 🙂 Ich möchte euch das zurückgeben, was ihr mir gebt. 🙂

In diesem Sinne wünsche ich euch ein frohes neues Jahr 2017 und dass all eure Vorsätze und Träume in Erfüllung gehen. 🙂

Eure Rebecca   xoxo

 

Das kleine Schwarze geht immer

– Werbung –

Das kleine Schwarze geht immer, oder? Die Weihnachtstage sind vorbei und Silvester steht nun an. Und doch fühlt sich das Wetter für mich eher wie der Herbst an (wobei der Winter ja offiziell sowieso erst am 21.12. angefangen hat). Daher trotze auch ich dem Winter und zeige euch ein doch eher herbstliches Outfit. 🙂

Wenn das kleine Schwarze Flügel bekommt

Flügelärmel gehören zu den Trends diesen Jahres. Auch ich bin dem Boho-Stil verfallen und er ist aus meinem Kleiderschrank einfach nicht mehr wegzudenken. 🙂 Unter den weiten Ärmeln kann mit Schmuck sehr gut experimentiert werden. Auch auffällige Schmuckstücke könnt ihr relativ „leise“ präsentieren, denn zu 90% sind die Teile schließlich verdeckt.

Kombiniert habe ich dieses das kleine Schwarze mit einem gemusterten Hut und Overknees.

Der Hut ist eine wundervolle Mischung aus Animalprint und klassischem schwarz-grau. Eine coole Idee, wenn ihr sonst relativ farblos unterwegs seid. Die Blicke werden nicht ausschließlich auf den Hut fallen. Er passt sich nahtlos in den Look ein und hebt ihn auf das nächste Level, ganz ohne aufdringlich zu sein.

Ich glaube, jede Frau, die Lust auf Overknees hat, hatte schon dutzende an, bevor sie die passenden gefunden hat, sowohl was Passform wie auch Look angeht. Endlich habe ich die passenden gefunden. Die Schnürung auf der Rückseite gibt den Stiefeln das gewisse Etwas, doch das Wichtigste ist, dass sie sich dadurch der Trägerin in der Passform hervorragend anpassen und sie dadurch perfekt an den Oberschenkeln gehalten werden.

SHOP MY LOOK

Das kleine Schwarze von Justfab

Tasche von Justfab

Overknees von Sacha

Hut von Loevenich

Gerne könnt ihr euch auch auf Netzshopping inspirieren lassen. 🙂

Ich denke, dass es wohl wirklich der letzte herbstliche Look sein wird, denn die Temperaturen sind jetzt doch schlagartig gefallen. Warmer Strick, weiche Daune und warme Mäntel werden in Kürze dominieren – hoffentlich.

Der Winter kann kommen

Auf jeden Fall ist es das letzte Outfit von mir in diesem Jahr. Ich drücke die Daumen, dass wir alle gut durch den Winter kommen, so er denn mal kommen mag. 🙂 Langsam ist es ja mal Zeit für ein bisschen Kälte und Schnee. Meint ihr nicht auch?  🙂

Eure Rebecca

*Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Netzshopping

Feiertagsoutfits mit JustFab 2016

– Werbung –

In wenigen Tagen ist Weihnachten und Silvester lässt auch nicht lange auf sich warten – der Feiertags-Marathon geht bald los. Und genau jetzt fängt man an, sich Gedanken darüber zu machen, was man die Tage anziehen soll. Soll es schicker sein oder doch lieber casual? Mit Justfab habe ich ein paar Outfits vorbereitet, die euch zeigen, was ich mir für die Feiertage vorstellen kann. Jetzt kommt aber das Beste: ihr könnt auch noch etwas gewinnen. 🙂

JustFab – Gewinnspiel auf Instagram

Gewinnen könnt ihr ein 100 EUR Gutschein von JUSTFAB.

Auf Instagram habe ich von jedem Outfit, jeweils ein Bild gepostet.

Was müsst ihr tun, um an das Gewinnspiel teilzunehmen?

1.) Folgt mir (@beccygarcia) und @justfabde auf Instagram

2.) Liket euren Lieblingslook aus den 4 Outfits.

3.) Kommentiert unter eurem Favoriten und/oder markiert eine/n Freund/in.

Aus dem Bild mit den meisten Likes wähle ich aus den Kommentaren den Gewinner bzw. die Gewinnerin.

Das Gewinnspiel läuft 7 Tage. Dementsprechend ist das Gewinnspiel am 25.12.2016 um 15 Uhr beendet. Der Gewinner wird per PN benachrichtigt.

Outfit Nummer 1

Die Kombination von Spitzenbluse und glitzerndem Bleistiftrock trage ich vor allem bei schickeren Anlässen, z.B. beim Restaurantbesuch an einem der kommenden Feiertage. Die Schnürboots heben das Outfit auf das nächste Level, schließlich will man ja nicht immer direkt so aussehen, als würde man gerade aus dem Büro kommen 🙂

Outfit Nummer 2

Seid ihr auch so verliebt in den Mantel wie ich? Wenn ihr mal auf einer Weihnachtsfeier nicht so auffallen wollt wie z.B. mit dem goldenen Rock aus Outfit Nummer 1, dann greift man am besten zu gedeckten Farben. Die verspielten Details der Bluse lassen euch dabei trotzdem nicht in der Masse verschwinden. Als festliches Detail habe ich eine kleine goldene Handtasche gewählt.

Outfit Nummer 3

Samt ist zurück, mal wieder 🙂 Welche Farbe passt wohl besser in die Weihnachtszeit als rot? Zusammen mit einer goldenen Tasche und den coolen Boots ist dieses Outfit sehr vielseitig. Ob auf der Arbeit mit einem schönen Blazer, oder zum Ausgehen mit Lederjacke und High-Heels, hier seht ihr den meiner Meinung nach vielseitigsten Style.

Outfit Nummer 4

Will man es mal einen Tag ruhiger angehen lassen, kann man mit einem kuscheligen Pullover und schwarzer Jeggins absolut nichts falsch machen. Um jedoch nicht komplett casual auszusehen, wählt ihr am besten ein paar richtig coole High-Heels, wie zum Beispiel die goldenen Schuhe auf den Bildern. Selbst die rockige Tasche fügt sich sehr gut ein, wenn man bedenkt, dass es hier ein zwar gemütliches, zurückhaltendes aber dennoch festliches Outfit sein soll. Sollten die Heels irgendwann zu anstrengend werden, finden hier sogar noch ein paar Ballerinas Platz 🙂

Ich freue mich sehr auf all eure Kommentare, Nachrichten und Posts und hoffe, ihr habt eine tolle Weihnachtszeit. Natürlich bin ich wie immer gespannt, was ihr so tragen werdet. Umso mehr freue ich mich auf eure Outfit-Inspirationen. Solltet ihr hier noch Tipps brauchen, sagt mir einfach bescheid und wir finden das perfekte Feiertagsoutfit für euch.

Ich wünsche euch allen viel Glück und vor allem schöne Feiertage. 🙂

Eure Rebecca

Coty Xmas-Bloggerworkshop

– Werbung –

Parfum, Hamburg, X-Mas. Eine wirklich gute Kombination, findet ihr nicht? 🙂

Wie ihr vielleicht schon auf Snapchat und Instagram verfolgt habt, war ich vor kurzem auf einem tollen Workshop in Hamburg. Und davon möchte ich euch heute erzählen. 🙂

Das Event fand in Hamburg in der wunderschönen LUX Location statt, zu der uns Coty, ein Parfum- und Kosmetikkonzern gemeinsam mit Headspace PR eingeladen hat. Dort wurden wir wärmstens empfangen und konnten uns zunächst austauschen. Das Schöne an solchen Events ist, dass man immer wieder tolle Menschen kennenlernen darf.  🙂 Auch dabei waren u.a. Mister Matthew, Zukkermaedchen, Fabian Vuksic, Sue loves NYC, The K-Faktor, Lavie Deboite und My Berlin Fashion. 🙂

Doch so richtig begann das Event mit einem schönen Vortrag von Coty. Dort wurden uns die Parfums und Werbespots von Bruno Banani, Playboy, David Beckham, Mexx und James Bond vorgestellt. Bei Bruno Banani kamen bei mir einige Erinnerungen auf, denn das war mein ersten Parfum, die ich als junges Mädchen hatte. Noch heute rieche ich es total gerne und gehört auch zu meinen Lieblingen. 🙂 Doch  besonders die Düfte von David Beckham und Playboy haben es mir auch angetan.

Anschließend ging es nun ans basteln. Hierfür wurden vier Stationen aufgebaut. An jeder Station konnte man immer etwas anderes basteln. Darunter waren eine Pinnwand für Postkarten und Fotos, Weihnachtsbaumschmuck und Windlichter. Nebenbei haben wir immer wieder das ein oder andere Parfum getestet. Das Ganze war so gut vorbereitet und durchorganisiert, dass ich mit meinen zwei linken Händen ganz gute Ergebnisse erzielen konnte. 😀

Damit ihr auch immer dabei seid, sind wir Blogger fleißig am snappen, posten und kommentieren. 🙂 Habt ihr es vielleicht sogar verfolgt?

Meine persönlichen Werke werde ich euch die Tage dann ganz stolz auf Snapchat (@beccy_garcia) und Instagramstories (@beccygarcia) präsentieren. 😀

Ich wünsche euch eine wundervolle Weihnachtszeit. 🙂

Eure Rebecca

 

*Ich bedanke mich recht herzlich bei Headspace PR und Coty für die nette Einladung und die tolle Organisation.

15 Facts about me

Da ich bisher wenig über mich preisgegeben habe, habe ich mir nach fast 1 1/2 Jahren gedacht, dass ich ein paar Facts über mich schreibe. 🙂

1.) Einige denken, dass Rebecca García mein Künstlername ist. Tatsächlich heiße ich aber wirklich so. 🙂 Mein vollständiger Name lautet: Rebecca García Mélé

2.) Geboren bin ich am 02.01.1990 in Köln.

3.) Ich habe spanische, französische und italienische Wurzeln. 🙂

4.) Ich habe einen Freund und wir sind seit etwa über 2 1/2 Jahren ein sehr glückliches Paar und leben zusammen in Köln. Er macht auch die Fotos für meinen Blog. Zudem hat er mich auch dazu inspiriert, einen Blog zu starten. 😀

5.) Ich habe einen Vollzeitjob bei der Bank, studiere berufsbegleitend Betriebswirtschaftslehre & Wirtschaftspsychologie (bin derzeit im 6. Semester) und blogge auch noch. Ich habe schon überlegt, ob ich nicht einen ganzen Beitrag dem Zeitmanagement widmen sollte. 🙂

6.) Da ich wie in Punkt 5 geschrieben, vieles um die Ohren habe, schreibe ich gerne jede kleinste Kleinigkeit in meine Agenda. In Zeiten von Smartphones finde ich es irgendwie schöner, wenn man sich noch was aufschreiben kann. 🙂

7.) Meine Schullaufbahn lief etwas anders ab, als es in der Regel ist. Nach der Grundschule kam ich auf die Realschule. Leider hatte ich ein Tief und kam anschließend nach der 6. Klasse auf die Hauptschule. Dort habe ich meine Fachoberschulreife mit Qualifikation gemacht und bin danach auf das Gymnasium gegangen. Nach der 12. Klasse bin ich dann mit einem Abschluss abgegangen, um eine Ausbildung zur Bankkauffrau anzufangen. Ich habe also mein Fachabitur erreicht. 🙂 Aufgrund dessen habe ich mir schon mehrmals überlegt, mal in anderen Schulen vorzusprechen, um anderen Kindern Mut zu machen und zu motivieren, dass sie alles erreichen können, was sie möchten.

8.) Nudeln sind mein absolutes Lieblingsgericht. Egal mit welcher Soße oder auch nur in Butter geschwenkt. Auf Nudeln würde ich niemals verzichten. Laut meiner Mama habe ich schon mit 6 Monaten Nudeln gegessen. 😀

9.) Im Alltag bin ich total gerne ungeschminkt unterwegs. Es gibt sogar Menschen, die mich noch nie live mit Make-up gesehen haben.  😀

10.)  Voll gestellte Schreibtische sind für mich der absolute Horror. 😀

11.) Obwohl ich einen Führerschein habe, fahre ich kein Auto. Nachdem ich „den Lappen“ endlich hatte, hatte ich einfach kein Geld, um mir ein Auto zu kaufen. Mit den Jahren habe ich sogar eine kleine Angst entwickelt. Ich arbeite dran und habe mir für das nächste Jahr vorgenommen, mich hinters Steuer zu setzen. Vorsätze für das neue Jahr? Check. 😀

12.) Sobald ich weiß, dass sich Süßigkeiten in unserer Wohnung befinden, müssen sie vernichtet werden. 🙂 Ich finde Süßes ist dafür da, um gegessen zu werden, oder? Auch wenn das heißt, dass ich mal an einem Abend eine Tafel Schokolade, eine Tüte Chips und eine Tüte Ufos esse. >.<

13.) Ich reise sehr gerne und würde gerne noch vieles mehr sehen. 🙂

14.) Auch wenn mein Terminkalender ziemlich vollgepackt ist, so versuche ich immer, mir die Zeit für meine Freunde zu nehmen. Für mich ist es sehr wichtig, Freundschaften zu pflegen.

15.) Modetechnisch probiere ich mich gerne aus. 🙂 Mal im bohostyle oder auch mal elegant. Mode ist für mich da, um sich kreativ entfalten zu können. 🙂

So ihr Lieben, ich denke das war´s erstmal. 🙂 Ich hoffe, dass ihr mich etwas besser kennenlernen konntet und ich euch mit meinen Macken nicht abgeschreckt habe. 🙂

Ich sende euch ganz viele liebe Grüße

eure Rebecca  xoxo