Make-up für sensible Haut von HYPOAllergenic

Wie sicherlich viele von euch, kämpfe ich seit Jahren mit meiner schwierigen und sehr sensiblen Haut, deshalb habe ich mich umso mehr gefreut, dass ich die neue Make-up Linie von HYPOAllergenic testen durfte.

Ihr kennt das sicherlich auch: Nehme ich die falschen Produkte, so macht sich das direkt in meinem Gesicht bemerkbar und ich bekomme leichten Ausschlag und kleine Pickelchen. Daher habe ich mir die letzten Jahre angewöhnt unter der Woche ohne Make-Up aus dem Haus zu gehen.

#sensitiveskinweek

Im Rahmen der #sensitiveskinweek durfte ich die Produkte von HYPOAllergenic testen. Wie man vielleicht aus dem Namen erkennen kann, ist HYPOAllergenic besonders gut für allergische und sensible Haut geeignet. Das behaupten natürlich viele Marken von sich und wollen vor allem durch solche Produktnamen suggerieren, besonders verträglich zu sein. Entsprechend kritisch bin ich an den Test herangegangen.

Welche Produkte von HYPOAllergenic habe ich getestet?

Als Base habe ich den HYPOAllergenic Pore Correcting Primer verwendet. Wenn ihr wie ich recht große Poren habt, kann ich das Produkt nur empfehlen. Nach dem Auftragen wurde mein Hautbild spürbar feiner und hat meine Haut mit genügend Feuchtigkeit versorgt, ohne fettig zu werden.

Anschließend habe ich das Mat & Soft Make-Up in Natural benutzt. Hier habe ich im Test das erste mal wirklich gemerkt, dass die Produkte aufeinander abgestimmt sind. Das Make-Up ließ sich sehr leicht verteilen und ich konnte mich über ein schönen frischen Teint freuen. 🙂

Um dem Ganzen Konturen zu verleihen habe ich danach den Multi Bronze Powder in Natural aufgetragen. Die zu betonenden Stellen werden damit besser sichtbar, bei mir sind es vor allem die Wangenknochen. Tatsächlich benötigt man nur ganz wenig, um ein tollen und natürlichen Effekt zu erzielen. Hier gilt: am Abend kann gerne etwas mehr aufgetragen werden.

Mit dem Nude Eyeshadow neutral warm habe ich meine Augenlider aufgehübscht. Da ich ein Everyday-Makeup zeige, habe ich hier ebenfalls einen helleren Ton gewählt, genau wie beim Bronze Powder. Wir wollen ja nicht schon am Vormittag aussehen, als wären wir direkt aus dem Club zum Meeting erschienen, oder? 😀

Abgerundet habe ich meinen Look mit dem Powder Lipstick in delikate beige (links). Dieser wirklich zarte Farbton ist mein neuer Lieblingslook für tagsüber. Für einen dramatischeren Look am Abend passt aber der Lipstick in ruby red (rechts) noch besser.

Mein Look mit den Produkten von HYPOAllergenic

Mit den sehr angenehm zu verwendeten und sehr gut aufeinander abgestimmten Produkten konnte ich einen wirklich schönen und alltagstauglichen Look schminken, der sich darüber hinaus noch angenehm auf der Haut anfühlt. Mit ein paar Handgriffen und dem dunkleren Lippenstift, den ich euch gezeigt habe, kann zudem ein abendtauglicher Look gezaubert werden.

ABER: Egal wie gut und schonend das Make-up ist, vergesst nie, euch abends abzuschminken und die Haut zu reinigen. Sonst sind definitiv Unreinheiten vorprogrammiert 🙂

Mein Fazit

Die Produkte von HypoAllergenic haben mich definitiv überzeugt. Denn ich habe alle Produkte sehr gut vertragen und hatte keinerlei Hautirritationen. Was mich auch noch sehr freut ist, dass diese Produkte kostengünstig in der Drogerie erhältlich sind. Es muss also nicht immer teuer sein, um sehr gute Ergebnisse zu erzielen.

Wenn ich euch neugierig gemacht habe, könnt ihr gerne auf den Blog von HYPOAllergenic vorbeischauen. Auf www.sensitivskinworld.de findet ihr viele weitere Informationen über die Produkte. 🙂

Eure Rebecca

* Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit HypoAllergenic und hat keinen Einfluss auf meine persönliche Meinung.

6 Comments
  1. Danke für die liebe Review! Ich werde mir die Produkte definitiv anschauen da ich seit Jahren mit Neurodermitis zu kämpfen habe! Liebe Grüße Deine Najla ❤️

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>