Erste Grundlagen um abzunehmen

Da der Frühling angekommen ist und bis zum Sommer nicht mehr viel Zeit ist, habe ich mir gedacht, dass ich euch ein paar Tipps gebe, um erfolgreich und vor allem langfristig abzunehmen. 🙂

Obst am Abend

Obst ist gesund. Das ist Fakt. Jedoch gehen wir davon aus, dass wir dadurch von morgens bis abends Früchte zu uns nehmen können, um so Kalorien zu vermeiden.

Das ist leider ein Mythos. Da Obst viel Fruchtzucker hat, nehmen wir somit auch mehr Energie auf. Am besten nimmt man daher morgens Obst zu sich, um so eine gesunde Aufnahme von Kohlenhydraten zu gewährleisten. Außerdem ist es eine tolle Alternative zu Schokolade. 🙂

Abends ist es besser, Gemüse zu sich zu nehmen.

Morgen nichts, aber dafür abends umso mehr

Das ist einer der größten Fehler, die ich im Alltag mitbekomme. Viele frühstücken nicht oder essen im schlimmsten Fall den ganzen Tag über nichts und nehmen dafür abends die ganze Tagesration zu sich. Meistens sogar mehr. Das bringt leider gar nichts und ist zudem sehr ungesund.

Lieber dafür über den Tag verteilt (entweder drei normale oder fünf kleinere Portionen) mehrere Mahlzeiten zu sich nehmen. Dadurch ist der Körper kontinuierlich mit Energie versorgt und der Stoffwechsel bleibt im Schwung.

Zu wenig Bewegung

Der Klassiker schlechthin. Dabei ist es doch so einfach und man muss nicht zwingend ins Fitnessstudio. 🙂  Benutzt zur Abwechslung einfach mal die Treppen, geht in der Pause eine kleine Runde oder macht abends mit dem Liebsten oder mit der Freundin einen Spaziergang.

Das gönn´ ich mir jetzt

Erkennt ihr euch wieder? 😀 Da hat man ausnahmsweise etwas Sport gemacht und schon belohnt sich dann mit einer Pizza. 🙂 Man merkt leider nicht, dass sich das summiert. Und schon hat mich sich mehr belohnt, als man eigentlich wollte und vor allem als man vorher abtrainiert hat.

Verbote

Das, was ich persönlich bei einer Diät am Schlimmsten finde sind diese Verbote. Kein Süßes, kein Alkohol, keine Kohlenhydrate usw.

Wenn man sich kontinuierlich Verbote aufsetzt, bestraft man sich für etwas, was man nicht getan hat. Auf Dauer macht es keinen Spaß mehr und daher neigt man eher dazu, mit der Diät aufzuhören.

Natürlich dürft ihr euch auch was gönnen. Wie das mit allem so ist, sollte es aber im Rahmen bleiben. 🙂

Trinken, trinken, trinken

Wir alle wissen es, tun es aber kaum. Zwischen 1,5l und 2l sollten wir am besten am Tag trinken. Dabei sollten wir Softdrinks oder ähnliches vermeiden. Idealerweise sollten wir stilles Wasser zu uns nehmen. Das tolle ist, dass genug Flüssigkeitszufuhr viele Effekte mit sich bringt. Zum Einen regt es die Verdauung und den Stoffwechsel an und zum Anderen entgiftet es den Körper. Außerdem regt es die Fettverbrennung an und man tut zudem auch gutes für die Haut. Denn diese wird feiner und reiner.  🙂

Ich freue mich, wenn ich euch ein paar Tipps mitgeben konnte. Wenn euch das Thema interessiert, schreibe ich gerne einen weiteren Teil dazu.

Schreibt mir dazu in die Kommentare. 🙂

Eure Rebecca

6 Comments
  1. Wenn ich abnehme, dann verzichte ich sogar meistens auch auf Obst, da ich Angst vor dem Fruchtzucker habe. Ich esse dann hauptsächlich Gemüse und mageres Fleisch, eventuell ein paar Eier. Und trinken, trinken, trinken – da hast du Recht. Danke für deine Tipps,

    liebe Grüße

    Christine

  2. Hallo,
    danke für die Tipps. Das mit dem Fruchtzucker unterschätzen wirklich viele. Da werden 2-3 Smoothies am Tag getrunken, die rein aus Früchten bestehen und daher auch viel Fruchtzucker haben. Mein Heilpraktiker gab übrigens noch den Tipp nach 15 Uhr keine Früchte und auch kein rohes Gemüse mehr zu sich zu nehmen.
    Liebe Grüße
    Anja von Castlemaker.de

  3. Sehr schöner Post. Ich kannte die Tipps bereits. Bei mir ist das Problem das ich morgens zu Faul bin rechtzeitig aufzustehen um zu Frühstücken. 🙁

    LG Jasmin

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>